FAQ

Wissenswertes für dich

Fragen zu i-Pro Series
Was ist die hauck iPro Series?

Die iPro Series ist unsere neue Kinderwagen und Kindersitz Serie. Kinderwagen, Babywanne und Kindersitze sind jeweils separat erhältlich und können individuell und nach Belieben miteinander kombiniert werden. Die iPro Serie vereint dabei die neuesten Sicherheitsstandards mit außergewöhnlichem Komfort und Individualität. Schau einfach auf unsere Webeseite bei  Mix & Match.


Was kann ich miteinander kombinieren?

Bei der hauck iPro Series kannst du die Kinderwagen Apollo oder Saturn R ohne zusätzliche Adapter mit der entsprechenden Babywanne und der Babyliegeschale  iPro Baby  kombinieren. Die 3 erhältlichen Farben (denim, luna oder caviar) können dabei individuell zusammengestellt  und kombiniert werden – je nach persönlichem Geschmack. Die dazu gehörende Babyliegeschale iPro Baby wurde nach der neuesten Norm (R 129) i-Size geprüft und zugelassen. Sie ist auch für die Verwendung in i-Size Fahrzeugen geeignet. 

Der iPro Baby lässt sich ohne zusätzliche Adapter ganz einfach auf einem unserer Kinderwagengestelle der iPro Serie befestigen. Im Auto kann der iPro Baby mit dem 3-Punkt Fahrzeuggurt oder auf der separat erhältlichen iPro Base befestigt werden. Die iPro-Base ist eine Kindersitz - Basis, die mit den ISOFIX Haken des Fahrzeuges verbunden wird. Sie kann sowohl mit dem iPro Baby als auch mit dem Nachfolgesitz – dem iPro Kids – verwendet werden. Der iPro Kids ist ein klassischer Reboardsitz, der für Kinder bis 4 Jahre (105 cm) geeignet ist, der aber auch bei Bedarf (am Ende der Nutzungszeit) in die Fahrtrichtung gedreht werden kann.


Welche hauck Kinderwagen sind mit der Babyliegeschale iPro Baby kompatibel?

Bei der hauck iPro Series kannst du die Kinderwagen Apollo oder Saturn R ohne zusätzliche Adapter mit der entsprechenden Babywanne und der Babyliegeschale  iPro Baby  kombinieren. Die 3 erhältlichen Farben (denim, luna oder caviar) können dabei individuell zusammengestellt  und kombiniert werden – je nach persönlichem Geschmack. Schau doch einfach mal auf unsere Mix & Match Seite.



Fragen zu Kinderautositzen
iPro BABY und iPro KIDS sind nach der neuen i-Size Norm R 129 zugelassen. Was ist i-Size?

Die i-Size Norm ist die UN ECE R 129/02 bzw. besser bekannt als R 129. Diese neue Norm gilt parallel zur aktuellen Autositz-Norm ECE R 44/04.


i-Size ist eine neue europaweite Regelung für Autositze, die es ermöglicht, dein Kind noch sicherer im Fahrzeug zu transportieren. Diese Norm schreibt unter anderem vor,

 

Dafür steht i-Size:

 

Leichter Einbau

i-Size Kindersitze werden über das ISOFIX- System mit dem Fahrzeug verbunden und erleichtern so den richtigen und sicheren Einbau. i-Size Kindersitze sind mit allen i-Size Autos kompatibel.

Genaue Passform

Bei i-Size zählt die Körpergröße des Kindes (in Zentimetern). Dies erleichtert die Wahl des i-Size Kindersitzes und gewährleistet eine genauere Passform.

 

Schützender Reboarder

Zum besseren Schutz von Kopf und Nacken des Kindes ist mit einem i-Size Sitz der rückwärtsgerichtete Transport (gegen Fahrtrichtung) bis zu einem Alter des Kindes von mindestens 15 Monaten vorgeschrieben.

 

Neue Dummy-Generation

Die neue Q-Serie der Dummies ermöglicht eine noch detailliertere Analyse von Crash-relavanten Daten. Dies trägt entscheidend zur Verbesserung der Sicherheit und damit zum Schutz des Kindes bei.

 

Verbesserte Sicherheit

Für i-Size zugelassene Kindersitze müssen einen Seitenaufpralltest vorweisen können, um zusätzliche Sicherheit zu garantieren.

 


Ich habe kein i-Size Auto. Kann ich trotzdem einen i-Size Kindersitz verwenden bzw. befestigen?

Ja, wenn der Fahrzeughersteller eine Verwendung von Kindersitzen vorsieht, die nach der ECE 44/04 zugelassen sind. Hierzu schaue bitte in die Bedienungsanleitung deines Fahrzeugs. In diesen „nicht i-Size-Fahrzeugen“ können i-Size Kindersitze mittels der ISOFIX Verankerungspunkte und der ISOFIX Base befestigt werden. Unseren Kindersitzen der iPro Series ist deshalb eine Fahrzeug-Typenliste beigefügt, anhand derer du prüfen kannst, auf welchen Fahrzeugsitzplätzen sich der Kindersitz sicher im Auto befestigen lässt.


Passen die iPro Kindersitze in mein Auto?

Die Babyschale iPro Baby und der Kindersitz iPro Kids sind nach der neuen i-Size Verordnung R 129 zugelassen. Sie passen in alle i-Size-Autos. Wenn du noch kein i-Size Auto hast, wie ca. 85 % der restlichen Bevölkerung, ist das auch kein Problem, denn diese Kindersitze passen in die meisten Autos, die ISOFIX kompatibel sind. Schau am besten in die Fahrzeug-Typenliste, die deinem Kindersitz beigelegt ist.


Warum ist es besser, wenn mein Kind rückwärts in einem Reboarder fährt?

Die i-Size Norm legt fest, dass Kinder bis zu einem Alter von mindestens 15 Monaten im Auto rückwärts (also reboard) gerichtet transportiert werden müssen. Bei Babys ist der Kopf im Verhältnis zum restlichen Körper noch verhältnismäßig groß und schwer. Die Nackenmuskulatur und die Wirbelsäule sind noch nicht genug ausgeprägt. Würde das Baby vorwärts gerichtet im Auto mitfahren, würde der Kopf bei einem Unfall mit großer Wucht nach vorne beschleunigt werden, was zu schwersten Verletzungen führen könnte.  Fährt das Kind rückwärts gerichtet im Auto mit, werden die Kräfte des Aufpralls in die Sitzschale abgeleitet, da diese den gesamten Körper- und Kopfbereich umschließt. So wird der empfindliche Kopf- und Nackenbereich des Kindes optimal geschützt.  


Was ist der Unterschied zwischen dem iPro Baby und dem iPro Kids?

Sowohl der iPro Baby und der iPro Kids können ab der Geburt verwendet werden. Die Babyschale lässt sich einfach tragen und ohne Adapter direkt auf den hauck Kinderwagen Apollo  oder Saturn R befestigen. So kannst du diese als wendiges Travelsystem  zu nutzen. Im Fahrzeug kann die Babyschale mit der iPro Base oder  alternativ auch nur mit dem 3-Punkt-Fahrzeuggurt verwendet werden. Für  die größtmögliche Sicherheit empfehlen wir dir allerdings immer die  Verwendung der iPro Base.


Im iPro Kids,  der ein vollwertiger Reboarder ist, kann Dein Baby länger rückwärts  transportiert werden kann, als in der Babyschale, nämlich ab einer  Körpergröße von 40 bis zu 105 cm. Ab einer Größe von 76 cm könntest du dein Kind in Fahrtrichtung transportieren. Wir empfehlen dir aber, dass  du dein Kind so lange wie möglich rückwärts gerichtet im Auto mitfahren  lässt.


Unterschiede:





Wann kann mein Kind von der Babyliegeschale iPro Baby in den iPro Kids wechseln?

Der Wechsel vom iPro Baby zum iPro Kids ist jederzeit möglich, spätestens, wenn der Kopf deines Babys bis zu den Augen über den Rand der Babyschale hinausragt. Es ist übrigens kein Problem, wenn die Beine deines Kindes über die Babyschale hinausschauen. Im iPro Kids solltest du dein Baby noch so lange wie möglich entgegen der Fahrtrichtung transportieren, auch wenn du diesen bereits ab einer Körpergröße von 76 cm in Fahrtrichtung verwenden könntest.


Wann können die Neugeborenen-Einlagen bzw. Seitenpolster aus den Kindersitzen entfernt werden?

iPro Baby die Neugeboreneneinlage kann für eine Körpergröße deines Babys von 40 – 85 cm verwendet werden. Ab einer Körpergröße von 60 cm können die Seitenpolster entnommen und der Sitzkeil entfernt werden.


iPro Kids : die Neugeboreneneinlage kannst du ab einer Größe von 60 cm entfernen. Die Seitenpolster der zweiteiligen Einlage, die mit Fähnchen gekennzeichnet sind, dürfen ebenfalls ab einer Größe von 60 cm herausgenommen werden, die komplette zweiteilige Einlage ab einer Größe von 87 cm.


Kann ich die Babyliegeschale iPro BABY auch ohne Basisstation (Base) nutzen?

Die hauck Babyschale iPro Baby kann auch ohne Isofix Basis, also nur mit dem 3-Punkt-Fahrzeuggurt, im PKW genutzt werden. Die Sicherung entspricht den Anforderungen der ECE 44/04. Du kannst die Babyschale  ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 13 kg nutzen. Wir empfehlen dir aber trotzdem die Babyschale mit der iPro Base zu verwenden, da diese Transportmöglichkeit für dein Baby noch sicherer ist.  


Warum soll ich die Babyschale iPro Baby mit der Basis verwenden?

Dein Kind ist in der Babyschale, die auf der iPro Base befestigt ist, sicherer unterwegs, da die ISOFIX Befestigungen der Basis den Kindersitz immer fest am Platz halten.  Du hast es außerdem leichter, wenn du dein Kind in der Babyschale im Fahrzeug befestigen möchtest.

Die ISOFIX Basis wird über die Isofix Konnektoren sicher mit dem PKW verbunden. Weiterhin hat sie einen Stützfuß, der verschiedene Funktionen erfüllt und im Falle eines Unfalls verhindert, dass die Basis rotiert. Bei einem Unfall werden zudem über den Stützfuß und den Rückprallschutz Kräfte vom Kind und vom Kindersitz weggeleitet. Der Stützfuß lässt sich in der Höhe verstellen und zeigt durch Farbindikatoren an, ob dieser richtig eingestellt ist. An der Isofix Base werden aber auch noch die richtige Verankerung mit den Isofix Konnektoren als auch das richtige Einrasten des Kindersitzes in die Base durch Farbindikatoren angezeigt.


Welche Autositze passen auf die iPro BASE?

Auf die iPro Base passt die hauck Babyschale iPro Baby und der hauck Kindersitz iPro Kids. Beide Kindersitze sind Teile der iPro Series.


Wie lange darf ich die Autositze verwenden?

Die Babyliegeschale iPro Baby kann ab einer Körpergröße von 40 – 85 cm bzw. ab der Geburt bis zu einem Gewicht von 13 kg rückwärts gerichtet im Fahrzeug genutzt werden. Der iPro Kids kann ab einer Körpergröße von 40 – 105 cm rückwärts bzw. ab einer Größe von 76 cm in Fahrtrichtung verwendet werden. Ist dein Kind größer als 105 cm, musst du auf den nächstmöglichen Kindersitz umsteigen. Hier empfehlen wir dir den hauck Bodyguard Pro.


Kann ich den Kinderautositz auch vorne auf dem Beifahrersitz installieren?

Die Babyliegeschale iPro Baby und der Kinderautositz iPro Kids dürfen auch auf dem Beifahrersitz genutzt werden, wenn dieser Sitz über ISOFIX-Befestigungen und eine i-Size Freigabe verfügt (siehe hierzu die Bedienungsanleitung deines Fahrzeugherstellers) oder wenn dieser Sitz in deinem Fahrzeug, welches nicht dem i-Size Standard entspricht in unserer Fahrzeugtypenliste freigegeben ist. Die Typenlisten findest Du unter dem hauck carseatcheck.  für deinen jeweiligen Sitz. Grundsätzlich gilt: Rückwärts gerichtete Kindersitze dürfen nur bei DEAKTIVIERTEM AIRBAG auf dem Beifahrersitz verwendet werden. Es besteht sonst LEBENSGEFAHR, wenn der Beifahrerairbag gegen einen rückwärts gerichteten eingebauten Kindersitz prallt.  Soll der Kindersitz iPro Kids vorwärts gerichtet auf dem Beifahrersitz eingebaut werden, dann muss der Beifahrersitz so weit wie möglich nach hinten zurückgestellt werden.


Sicherer ist die Befestigung der Kindersitze auf der Rückbank, am besten hinten rechts hinter dem Beifahrer. Das ist statistisch gesehen der sicherste Platz in einem Fahrzeug bei Rechtsverkehr.


Kann ich die Babyschale iPro Baby im Flugzeug verwenden?

Nein. Die meisten Fluggesellschaften haben aber spezielle Babybetten, die bei längeren Flügen zur Verfügung stehen.


Welche gesetzlichen Bestimmungen gibt es für Autositze? Unterschied R 129 zu ECE 44/04.

Die R 129 ist die neueste i-Size Norm und die Weiterentwicklung der parallel geltenden Norm ECE 44/04.

Durch die Zulassungsnorm R 129 haben Kindersitze ein viel höheres Sicherheitsniveau und bieten folglich auch einen besseren Schutz für Kinder im Fahrzeug.

 

R 129: 

Einteilung der Kindersitze nach der Körpergröße des Kindes

Verbesserter Schutz bei einem Seiten- oder Frontalaufprall sowie verbesserter Schutz von Kopf und Nacken

Längeres Rückwärts-Fahren (ab der Geburt bis mindestens 15 Monate)

Zwingende Verwendung von ISOFIX, um eine Fehlbedienung zu vermeiden


ECE 44/04: 

Einteilung der Kindersitze in Gruppen (0-III)

Maßgeblich für die Gruppeneinteilung ist das Gewicht des Kindes (ab Geburt bis 36 kg)

Keine Seitenaufpralltests vorgeschrieben



Fragen zu Kinderwagen
Kann ich auch Kinderwagen anderer Hersteller mit der Babyliegeschale iPro Baby verwenden?

Wenn dein Kinderwagen über eine aktuelle „Maxi-Cosi“ Aufnahme für Babyliegeschalen verfügt, kannst du mit unserem separat erhältlichen iPro Baby Adapter unsere Babyliegeschale iPro Baby mit deinem Kinderwagen kombinieren.


Ich habe bereits eine Babyliegeschale eines anderen Herstellers. Kann ich diese mit einem hauck Kinderwagen aus der iPro Series verwenden?

Wenn deine Babyliegeschale über eine aktuelle „Maxi-Cosi“ Aufnahme für Kinderwagen verfügt, kannst du mit unserem separat erhältlichen iPro Kinderwagen Adapter deine Babyliegeschale mit jedem Kinderwagen der iPro Series verwenden.


Was sind die Unterschiede zwischen dem hauck Apollo und dem hauck Saturn R Kinderwagen?

Der Apollo ist ein Kinderwagen aus der iPro Series, mit dem Eltern einen stylischen, urbanen Begleiter ab der Geburt haben. Er lässt sich ohne weitere Adapter sowohl mit der passenden Apollo Babywanne als auch mit der iPro Baby Liegeschale kombinieren. Der superleichte Apollo ist mit einer besonders großen Sitz- und Liegefläche ausgestattet und kann dadurch länger als herkömmliche Kinderwagen genutzt werden. Er lässt sich außerdem in Sekundenschnelle mit nur einer Hand auf ein kompaktes Faltmaß zusammenfalten – perfekt für die Reise. Der Schiebegriff ist in der Höhe verstellbar und der leichte Sportsitz kann in zwei Richtungen montiert werden. Seine pannensicheren Komforträder, bei denen die Vorderräder größer als die Hinterräder sind, versprechen ein entspanntes Fahrvergnügen. Ein flexibler Allrounder und langjähriger Begleiter, der sich bis zu 25 kg belasten lässt. Mehr Infos findest du auf unserer Webseite bei Apollo.


Der Saturn R ist ebenfalls ein Kinderwagen aus der iPro Series und kann natürlich auch ohne Adapter mit der Saturn Babywanne und der iPro Baby Liegeschale kombiniert werden. Ausgestattet mit robusten Gummirädern, verspricht der Saturn R puren Fahrspaß in jedem Terrain. Das Superleichtgewicht lässt sich kompakt zusammenlegen und in jedem Kofferraum verstauen. Mit höhenverstellbarem Griff und umsetzbarem Sportsitz, der eine große Sitz- und Liegefläche zu bieten hat, bietet der Saturn auch größeren Kindern viel Platz und kann ebenfalls bis 25 kg belastet werden.  Schau doch einfach mal auf unsere Webseite bei Saturn R.


Welche Zubehör-Artikel gibt es für die iPro Series?

Alle Komponenten der iPro Series sind separat erhältlich. Die Babywannen zum Apollo oder Saturn R, genauso, wie die Liegeschale iPro Baby und der Kindersitz iPro Kids als auch die dazu passende iPro Base, die wiederum für beide Kindersitze genutzt werden kann. Schau einfach auf unsere Webseite: www.hauck.de



Allgemeine Fragen
Wo kann ich die iPro Produkte kaufen oder anschauen?

Die Produkte der iPro Series erhältst du bei ausgewählten Fachhändlern. Gerne informieren wir dich über den nächstgelegenen Händler in deiner Umgebung. Schau einfach auf unsere Webseite: www.hauck.de


Was ist der Unterschied zwischen i-Size und ISOFIX?

i-Size ist die neue Zulassungsnorm R 129 für Babyschalen und Kinderautositze. ISOFIX ist die Art der Befestigung des Kindersitzes im PKW.


Wie verstelle ich die Höhe des Sicherheitsgurtes?

Die Anleitungen findest du in unseren Gebrauchsanweisungen, die dem Produkt beigepackt sind bzw. auf unserer Webseite beim jeweiligen Produkt unter Downloads.


Hat die Babyliegeschale iPro Baby einen Sonnenschutz?

Ja, das Sonnenverdeck ist mit einem UV-Schutz ausgestattet.


Warum finde ich in der Produktbeschreibung nur Größenangaben in cm, aber keine Gewichtsangaben in kg mehr?

iPro Baby und iPro Kids sind i-Size Kindersitze, die der i-Size Norm R129 entsprechen und hier deshalb eine Größenangabe in cm vorgenommen wird. Dadurch ist es für dich einfacher, die richtige Kindersitzgröße für dein Kind zu finden. Als Orientierung können jedoch die Gewichts- und Altersangaben hilfreich sein. Bei der Babyliegeschale iPro Baby sind dies 13 kg Körpergewicht bzw. 18 Monate und beim iPro Kids 18 kg bzw. 4 Jahre.


Kann mein Kind im Auto die Winterjacke anbehalten?

Nein, deinem Kind solltest du keine dick gepolsterte Kleidung im Auto anziehen, da sonst die Rückhaltefunktion des Gurtsystems beeinträchtigt werden kann. Insbesondere besteht die Gefahr, dass die Gurte an den Schultern vorbei rutschen. Dein Kind wäre damit nahezu ungesichert!


Sind Sitzbezüge waschbar?

Die Sitzbezüge kannst du mit Handwäsche bei maximal 30° waschen. Wie du die Bezüge abbekommst, findest du in der Gebrauchsanweisung.


Ich hatte einen Unfall mit einem eingebauten Kindersitz. Kann ich den Sitz noch benutzen?

Nach einem Unfall darfst du den Kindersitz auf keinen Fall mehr verwenden, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass dieser -nicht immer sichtbare - strukturelle Schäden davon getragen hat. Wenn du eine Bescheinigung für die Versicherung brauchst, kannst du dich gerne an unseren Kundendienst wenden. Sollte Deine Versicherung den Sitz nicht austauschen bzw. ersetzen, so wende Dich bitte auch an uns. Wir finden eine schnelle und unkomplizierte Lösung.


Was ist der Unterschied bei den Zulassungsarten der ECE 44/04?




Wie und wo kann ich Hauck-Zubehör wie Sitzunterlage, Regenverdeck usw. bestellen?

Dieses Zubehör kannst du über unsere Händler bestellen und dabei zwischen Online Händlern oder einem stationären Händler in deiner Nähe wählen. Gerne geben wir dir hierzu nähere Auskunft zu den Bezugsquellen. Schau einfach auf unsere Webseite.


Ich habe meine Gebrauchsanweisung verloren. Wo erhalte ich einen Ersatz?

Die Bedienungsanleitung ist auf unserer hauck Webseite beim entsprechenden Produkt hinterlegt und steht dir zum Download zur Verfügung. Solltest du eine Anleitung für ein älteres Produkt benötigen, kannst du dich gerne an unseren Kundenservice wenden. Telefonisch : 09562-986 888, per Mail: [email protected] oder über unser Service-Kontaktformular.


Welche Zulassungen sind für Kindersitze aktuell gültig?

Aktuell dürfen alle Kindersitze in Fahrzeugen verwendet werden, die gem. UN ECE R 129 oder nach der ECE 44/04 zugelassen worden sind.


Nach welchen Vorgaben werden hauck Kindersitze geprüft?

Neben den erforderlichen Zulassungstests der ECE 44/04 oder der R 129 werden alle unsere Kindersitze regelmäßig auf Schadstoffe untersucht. Diese Untersuchungen erfolgen grundsätzlich einmal im Jahr für jedes einzelne Modell. Darüber hinaus unterliegen unsere Kindersitze strengen Qualitätskontrollen. Hierbei werden regelmäßig Sitze aus der Produktion entnommen und diese müssen die Anforderungen aus den Zulassungstests erfüllen. Dadurch stellen wir sicher, dass jeder einzelne Kindersitz im Ernstfall seiner Aufgabe gerecht werden kann.